Deutsch

11. September 2018Fahrende Klaviere, spannende Vorträge und Blockchain: Unser Besuch auf der SuisseEMEX

zurück

Man munkelt, sie sei die neue dmexco. Fest steht jedenfalls: Die SuisseEMEX in Zürich ist das größte Marketing- und Digital-Event der Schweiz – und überhaupt gilt die Alpenrepublik als äußerst aufgeschlossen und das benachbarte Zug ist als Blockchain-Valley weltweit bekannt.

TEAL Masterclass auf der SuisseEMEX

In diesem Jahr gab es erstmals den „Futurize M“-Marketingkongress, auf dem wir in der Masterclass über die Blockchain und KI und die Zukunft des Marketings im Mesh-Web sprachen. Der Empfang im Kongress-Bereich war sehr herzlich, das Event war gut organisiert und die Verpflegung einwandfrei.

Wir erklärten die Blockchain anhand von bionischer Netzen und stellten darauf basierend die gewagte These auf, dass das Marketing so wie man es heute kennt, nicht mehr lange bestehen bleiben wird.

Die interessierten Fragen während und nach unserem Vortrag bestätigten uns unsere Gedanken und Ansätze. Vielen ist noch nicht bewusst, welchen weitreichenden Einfluss die Blockchain haben wird und unterschätzen noch ihr Potenzial. Und das, obwohl auf der Veranstaltung deutlich wurde, wie sehr sich klassische Anbieter weiter in Richtung digitaler Dienstleistungen entwickeln.

Alibaba, ein Bestsellerautor und die Blockchain

Die SuisseEMEX selbst war ein klasse Event: tolle Stände, kreative Atmosphäre, beeindruckende und nachhaltige Konzepte. Sogar wir konnten bei dem einen oder anderen Programmpunkt zuhören und einige Learnings für uns mitnehmen. Unser Highlight war Toni Cheng, der Country Manager Germany der Alibaba Cloud, der über Alibabas Sicht auf die Digitalisierung sprach. Sehr empfehlenswert.

Unser Schmunzelhöhepunkt: Der Vortrag des in der Branche bekannten Bestsellerautors Jörg Eugster, der die Blockchain erklärte. Das zeigte uns mal wieder, dass große Teile des Publikums noch so wenig Wissen über die Blockchain und KI haben, dass man ihnen alles erzählen kann. Auch bei fehlerhaften Inhalten nickten die Zuhörer zustimmend. Wir können bei der Wissensvermittlung klein anfangen und müssen das auch.

Die SuisseEMEX macht der dmexco Konkurrenz

Wie so oft waren es schlussendlich die Kleinigkeiten, die das Event zu etwas Besonderem machten, wie das fahrende Klavier, die Musiktreppe oder das herausragende Pilz-Risotto und die tollen Getränke auf der EMEX-Night. Besonders wollen wir uns noch einmal bei Katharina Ofner für die tolle Organisation des Kongresses bedanken. Wir haben uns auf diesem Event sehr willkommen gefühlt und freuen uns schon auf das nächste Jahr.